Bruchsal im Fokus innovativer Mobilität:
Von Berta Benz bis heute

Bruchsal war und ist der Ort innovativer Mobilität – gestern und heute.

Am 5. August 1888 startet Berta Benz ihre legendäre und in der Weltgeschichte erste Auto-Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim. Am Straßenrand stehen die Menschen mit offenen Mündern und bekreuzigen sich: Nicht zu fassen eine Kutsche ohne Pferde. Die Wege nach Pforzheim sind staubig und voller Schlaglöcher. Die Fahrt ist eine Qual für Mensch und Material und hätte in Bruchsal fast ein jähes Ende genommen. Kurz vor Bruchsal droht die Antriebskette zu reißen. In einer alten Schmiede in Bruchsal findet Berta Benz Hilfe. Der „erste Gelbe Engel“ aus Bruchsal verhalf Berta Benz zu ihrer rumreichen Fahrt. Ohne die Hilfe aus Bruchsal wäre die geschichtsträchtige Fahrt misslungen.

2018, knapp 130 Jahre später steht die Stadt Bruchsal durch das Projekt efeuCampus wieder im Fokus innovativer Mobilität. Diesmal selbst als Innovationstreiber, um die eMobilität auf der letzten Meile durch Fahrzeugroboter voranzubringen.

Stadt Bruchsal
https://www.bruchsal.de

Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal
www.wfg-bruchsal.de

Zeozweifrei unterwegs

Die Region Bruchsal ist Modellregion für nachhaltige Mobilität. Mit 40 E-Carsharingstationen in den 13 Gemeinden der Region stellt das Projekt „zeozweifrei unterwegs“ das größte stationsbasierte E-Carsharingsystem in Baden-Württemberg dar.
Das Projekt wird mit rund 1,1 Millionen Euro aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg gefördert.

https://www.zeozweifrei-unterwegs.de/

Digital oder Analog – hier schlägt der Puls der Zeit

Auf über 1.200 qm entsteht ein Testfeld, in dem neben einem Co-Working-Bereich und Tüftlergaragen auch eine Hightech-Werkstatt bereitsteht. So können Produkt- und Geschäftsideen direkt in Prototypen umgesetzt werden.

hubwerk 01 – Digitalisierungswerkstatt auf 1.200 qm

Play · Explore · Innovate
https://www.hubwerk01.de